Froitzheim

Herzlich willkommen in Froitzheim

Froitzheim ist erstmalig in einer umstrittenen Urkunde aus dem Jahre 889 n. Chr. des deutschen Königs Arnulf von Kärnten erwähnt. Der Ortsname ist durch die Abwandlung des fränkischen Herrennamens Frovirad entstanden.
Die erste Besiedlung durch Urnenfelderleute ist bis ca. 750 v. Chr. nachvollziehbar. Die römische Wasserleitung und andere frühzeitliche Funde lassen auf die frühe Kultur deuten. Das erste Kirchengebäude war bereits im 9. Jh. vorhanden.
Zur Ortschaft Froitzheim gehört der Wohnplatz Frangenheim. Die Ersterwähnung Frangenheims datiert auf 1099 n. Chr.. Der Ortsname entstand aus dem fränkischen Herrennamen Franco. Froitzheim verfügt über eine Bürgerhalle, die durch die IG Ortsvereine Froitzheim e.V. verwaltet wird und auch für private Feierlichkeiten in Anspruch genommen werden kann.

Wappen von Froitzheim

Wappenbeschreibung

In Gold das hinter einem schwarzen Schild mit goldenem Löwen (Wappen des ehem. Herzogtums Jülich) wachsende Brustbild eines rotgekleideten, die rechte Hand erhebenden Bischofs St. Martin mit silbernem Stab und gold-bestickter Mitra.

 
 
Rathaus
Besuchszeiten:
montags - freitags:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
dienstags:
14:00 Uhr - 15:30 Uhr
donnerstags:
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

ACHTUING:
AM MONTAG, 30.OKTOBER, BLEIBEN DIE DIENSTSTELLEN DES RATHAUSES GESCHLOSSEN!!!

Das Sozialamt ist mittwochs geschlossen.

Termine zu anderen Zeiten nach Vereinbarung
 
 
Anschrift:
Gemeinde Vettweiß
Der Bürgermeister
Gereonstraße 14
52391 Vettweiß


Telefon: 02424 / 209 0
Telefax: 02424 / 209 234


Bankverbindungen:

Sparkasse Düren
IBAN:
DE54 3955 0110 0001 6002 20
BIC: SDUEDE33XXX

Volksbank Düren eG
IBAN:
DE14 3956 0201 0401 5860 16
BIC: GENODED1DUE

Gläubiger-ID: DE9718000000116175

Steuernummer: 207/5712/0412
 

Wetter