Soziale Netzwerke

Gemeinde Vettweiß
bei Facebook
Feuerwehr Vettweiß
bei Facebook
Instagram
Gemeinde Vettweiß
bei Instagram
 

WhatsWeiß

Logo

WhatsWeiß - Einfach.Smart.Informiert.

Mit den „WhatsApp-News“ werden interessante Neuigkeiten der Gemeinde Vettweiß über den Messenger-Dienst WhatsApp direkt auf das Handy verschickt - kurz und aktuell.
 

Neuer Fahrplan

Logo

Die Bördebahn...

... rollt unermüdlich.
Neue Fahrzeiten:
 

Sprechstunde

... des Bürgermeisters finden jeweils donnerstags in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr statt. Gesprächstermine können aber auch zu jeder anderen Zeit vereinbart werden.

ACHTUNG: Am 12.12.2019 sowie am 02. und 09. Januar 2020 fällt die Sprechstunde aus!
 

Gute Schule

Foto

Projekte an Schulen werden in der Gemeinde Vettweiß gefördert!

 

Friedhofsentwicklungsplanung in der Gemeinde Vettweiß

In der letzten Ratssitzung des Jahres 2014 wurde die Friedhofsentwicklungsplanung der Gemeinde Vettweiß vorgestellt. Der Gemeinderat hat sich bereits im Jahr 2012 zum Ziel gesetzt, durch Gründung eines Arbeitskreises darauf hin zu wirken, dass die hohen Friedhofsgebühren nach Möglichkeit nicht weiter steigen, sondern bestenfalls langfristig sinken sollen.
Grabfeld auf der LAGA
Mustergrabfeld auf der LAGA in Zülpich

Beim Friedhofswesen handelt es sich um eine sogenannte „gebührenrechnende Einrichtung“, das heißt, die entstehenden Kosten werden durch Gebühreneinnahmen gedeckt. Hierzu wird jährlich eine Kalkulation für das Folgejahr erstellt, bei der die voraussichtlichen Kosten berechnet werden. Die ermittelten Kosten sind dann von den Gebührenzahlern durch die Friedhofsgebühren zu entrichten. Für Kommunen wie die Gemeinde Vettweiß, die sich im Haushaltssicherungskonzept befinden, gilt die Vorgabe, dass die Kalkulation zu 100% gebührendeckend ist. Das bedeutet, alle Kosten sind durch Gebühreneinnahmen zu finanzieren. Gebührenzahler im Friedhofsbereich sind die „Nutzer“, damit sind die Personen gemeint, die für die Bestattung eines Verstorbenen eine Grabstätte erwerben oder das Nutzungsrecht an einer bestehenden Grabstätte verlängern.

 

Wenn die Gebühren langfristig stabil bleiben oder sogar gesenkt werden sollen, gibt es hierfür 2 Möglichkeiten: Durch Kostensenkung  wären weniger Kosten auf die Gebührenzahler zu verteilen, dadurch würden die Gebühren insgesamt sinken.  Durch eine höhere Zahl an Bestattungsfällen wären die Kosten auf mehr Gebührenzahler zu verteilen, dadurch würden ebenfalls die Gebühren sinken.

 

Im ersten Schritt wurde daher durch die Friedhofsverwaltung eine umfassende Analyse des Friedhofs- und Bestattungswesens in der Gemeinde Vettweiß durchgeführt. Als Fazit daraus wurden verschiedene Optimierungsmöglichkeiten aufgezeigt.

 

Da die Gesamtkosten im Friedhofswesen zu etwa 2/3 aus Personalkosten bestehen und es sich bei dem verbleibenden 1/3 im Wesentlichen um Fixkosten handelt, lässt sich eine spürbare Kostensenkung nur über eine Senkung der Personalkosten erreichen. Personalkosten entstehen im Friedhofsbereich zum Beispiel für die Unterhaltung (Pflege) der Friedhöfe und für die Sachbearbeitung in der Friedhofsverwaltung. Diese Kosten können nicht einfach abgestellt werden, da man auf die Pflege der Friedhöfe nicht einfach verzichten kann. Eine Senkung dieser Kosten ist daher nur über eine Reduzierung des Aufwands zu realisieren. Unter diesem Gesichtspunkt hat sich der Arbeitskreis vor Ort alle Friedhöfe angesehen, danach wurde eine Liste mit Maßnahmen für jeden Friedhof entwickelt.

 

Diese Maßnahmen wurden in den Jahren 2014 und 2015 durchgeführt. Manche Friedhöfe oder Friedhofsteile boten danach durch starken Rückschnitt oder Entfernung von Hecken ein sehr ungewohntes Bild. Ohne diese teils deutlichen Veränderungen wäre eine Reduzierung des Pflegeaufwandes und der Kosten jedoch nicht möglich.

 

Die zweite Möglichkeit, die Gebühren stabil, bestenfalls niedriger zu halten, wäre, eine höhere Anzahl an Bestattungsfällen zu erreichen. Hierbei geht es um die Fälle, in denen Bürger der Gemeinde sich aus den verschiedensten Gründen für eine Bestattung auf einem Friedhof außerhalb der Gemeinde Vettweiß entscheiden. Durch die Einführung attraktiver neuer Grabarten soll für alle Bürger der Anreiz einer ortsnahen Begräbnisstätte geschaffen werden.

Als erstes wurden im Jahr 2015 die Grabarten Rasengrab und Baumgrabstätte neu eingeführt, im Jahr 2016 soll ein gestaltetes Urnengrabfeld hinzukommen. Ausführliche Informationen zu den einzelnen Grabarten erhalten Sie in der Rubrik GRABARTEN

 

Für weitergehende Beratung wenden Sie sich gerne persönlich, telefonisch oder per E-Mail direkt an die Friedhofsverwaltung, Herrn Wirtz (Rathaus, Zimmer 010, Tel.: 02424/209-102 oder -103, email: geschützte E-Mail-Adresse als Grafik).

 

 

 


 
 
Rathaus
Besuchszeiten:
montags - freitags:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
dienstags:
14:00 Uhr - 15:30 Uhr
donnerstags:
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Das Sozialamt ist mittwochs geschlossen.

Termine zu anderen Zeiten nach Vereinbarung
 
 
Anschrift:
Gemeinde Vettweiß
Der Bürgermeister
Gereonstraße 14
52391 Vettweiß


Telefon: 02424 / 209 0
Telefax: 02424 / 209 234


Bankverbindungen:

Sparkasse Düren
IBAN:
DE54 3955 0110 0001 6002 20
BIC: SDUEDE33XXX

Volksbank Düren eG
IBAN:
DE14 3956 0201 0401 5860 16
BIC: GENODED1DUE

Gläubiger-ID: DE9718000000116175

Steuernummer: 207/5712/0412
 

Wetter

 
 
Refill-Logo

Refill-Station

 
 
Naturpark-Eifel-Logo

Naturpark Eifel

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos