Inhalt anspringen

Gemeinde Vettweiß

Corona-Übersicht der Woche

und weiterhin keine Lockerungen

Derzeit stagniert oder sinkt in vielen NRW-Kommunen die 7-Tage-Inzidenz. Teilweise liegt sie unter der kritischen 100er Marke, was auch an den eingeschränkten Test- und Meldeprozessen über die Ostertage liegen könnte.

Seit gestern, 07. April 2021, gilt die neue Coronaschutzverordnung. Lockerungen sind aber nicht in Sicht, denn mit der neuen Verordnung gelten für die Aufhebung der „Notbremse“ künftig mindestens sieben Tage mit einer 7-Tage-Inzidenz unter 100 und eine stabile Tendenz – vorher gab es den Drei-Tages-Zeitraum. 

Minister Laumann drückt es so aus: „Auch, wenn die Inzidenzen aktuell etwas sinken, befinden wir uns nach Einschätzung vieler Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler noch mitten in der dritten Welle. Wir müssen aktuell also besonders vorsichtig und besonnen agieren. Ein ‚Hin und Her‘ bei der Anwendung der Notbremse wäre zudem etwas, für das die Menschen wenig Verständnis hätten. Deshalb wollen wir die Tendenz etwas länger beobachten, bevor wir die Notbremse in Kommunen aufheben.“

Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW (MKFFI) weist darauf hin, dass die Kindertagesbetreuung auch nach dem 11. April 2021 bis auf Weiteres im eingeschränkten Regelbetrieb bleibt. Allerdings soll der eingeschränkte Regelbetrieb ab dem 12. April 2021 von einem umfassenden Testangebot begleitet werden. Allen Kindern und Beschäftigten in der Kindertagesbetreuung sowie Kindertagespflegepersonen werden landesseitig Selbsttests zur Verfügung gestellt. Konkret sollen die Kinder auf freiwilliger Basis von den Eltern Zuhause getestet werden.

Für die Schulen bleibt vorerst alles wie vor den Osterferien.


Und zum Schluss noch die Info zu den aktuellen Zahlen für die Gemeinde Vettweiß:

Derzeit befinden sich 39 Personen in Quarantäne und 18 Personen sind mit dem Corona-Virus infiziert.

Erläuterungen und Hinweise