Inhalt anspringen

Gemeinde Vettweiß

Ohne Solidarität keine Verbesserung der Zahlen

Corona-Übersicht

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

schon der Lockdown light traf uns alle in den letzten Wochen sehr empfindlich. Alle Mühen haben nicht gereicht. Die Zahl der Infizierten steigt weiter, es sind auch viel zu viele Tote zu beklagen. Seit dem 12. Dezember ist für das Kreisgebiet Düren bereits eine Allgemeinverfügung in Kraft, die unter anderem regelt, dass die eigenen vier Wände bzw. das Grundstück in der Zeit von 21 bis 5 Uhr nur aus triftigem Grund verlassen werden darf. Bei Betrachtung der sehr hohen Infektionszahlen in unserem Heimatkreis war diese Maßnahme notwendig und in Vorbereitung auf die Bund- / Länderkonferenz eine einsteigende Regelung. Nun kommt der 16. Dezember mit einer neuen Coronaschutz-Verordnung und noch härteren Einschnitten, besonders in die Geschäftswelt. Der Weihnachtsbummel durch die beleuchteten Innenstädte ist zwar möglich, die Geschäfte sind aber geschlossen. Lediglich der Einkauf von Lebensmitteln und des Bedarfs für das tägliche Leben sowie einige wenige Dienstleistungsbetriebe dürfen geöffnet halten. Dazu gehören der Einzelhandel, Wochenmärkte und der Direktvermarkter von Lebensmitteln, die Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Reformhäuser, Babyfachmärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Optiker, Hörgeräteakustiker, Tankstellen, KFZ- und Fahrradwerkstätten, Banken und Sparkasse, Poststellen, Reinigungen und Waschsalons, Zeitungsverkäufer, Tierbedarfs- und Futtermittelmärkte, der Weihnachtsbaumverkauf und der Großhandel. Geschlossen werden müssen die Dienstleistungsbetriebe im Bereich der Körperpflege, wie Frisöre, Kosmetikstudios, Massagepraxen, Tattoo-Studios. Medizinisch notwendige Behandlungen, zum Beispiel Physio-, Ergo- und Logotherapien sowie Podologie bzw. Fußpflege bleiben weiter möglich.

Auch die Verbrauchermärkte in der Gemeinde Vettweiß sind von den Reglementierungen betroffen. Der Kreis Düren hatte in seine Verfügung aufgenommen, dass die Anzahl der anwesenden Kunden eine Person je 20 Quadratmeter Verkaufs nicht übersteigen darf. Die Geschäfte haben die Vorgaben zur Kenntnis genommen und werden gemeinsam mit dem Ordnungsamt der Gemeinde Vettweiß mittels Maßnahmen und Präsenz für die Einhaltung sorgen.

An den Schulen werden die Kontakte in der Zeit vom 16. Dezember bis 10. Januar deutlich eingeschränkt. Kinder sollen in dieser Zeit, wann es auch immer geht, zu Hause betreut werden. Die Schulen werden damit geschlossen oder die Präsenzpflicht wird ausgesetzt. Eine Notfallbetreuung wird aber auf jeden Fall sichergestellt. Genauso ist es in den Kitas.

Im Arbeitsleben soll auch kürzer gefahren werden. Homeoffice-Lösungen sind mittlerweile Gang und Gäbe. Auch die Gemeinde Vettweiß bietet ihren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern diese Möglichkeiten schon seit langer Zeit an. In der Zeit um die Feiertage und den Jahreswechsel werden aber nicht alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erreichbar sind. Sie haben im Sinne der Verfügungen und Verordnungen Urlaub genommen. Dafür wird an dieser Stelle bereits um Verständnis gebeten.

Zudem unterliegt die Zusammenkunft an den Weihnachtstagen klaren Vorgaben. Zum eignen Hausstand dürfen in der Zeit vom 24. bis zum 26. Dezember noch vier weitere Personen aus dem engsten Familienkreis hinzukommen. Kinder bis 14 Jahre werden nicht mitgezählt. Ansonsten gilt außerhalb dieser Zeit, dass maximal fünf Personen aus zwei Haushalten zusammenkommen dürfen.

All diese Dinge sollen dazu beitragen, dass die Zahl der Infizierten und damit auch der Toten geringer wird. Die Menschen, die sich an dem Gelingen beteiligen, gehören in höchsten Maße respektiert. Wie aus den Medien täglich zu erfahren ist, sieht die überwiegende Mehrheit der Bevölkerung diese Wege als die richtigen an und hat auch Verständnis für die Maßnahmen.  Machen Sie mit!

In unserer Gemeinde ist zumindest die Zahl der Infizierten zurückgegangen. Von letzter Woche mit 50 ist sie auf 28 gefallen. In Quarantäne befinden sich derzeit 162 Vettweißer.

Ich kann nur nochmals eindringlich an alle appellieren, sich an die Vorgaben zu halten.

Passen Sie weiter auf sich und andere auf 
und bleiben dabei gesund!

Ihr Bürgermeister
Joachim Kunth

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Vettweiß