Inhalt anspringen

Gemeinde Vettweiß

Volkstrauertag

Erinnerung an Opfer von Gewalt und Krieg

Zwei Sonntage vor dem ersten Adventsonntag wird der Volkstrauertag begangen. In Deutschland ist er ein staatlicher Gedenktag und gehört zu den stillen Tagen.

Erinnert wird an die Opfer von Gewalt und Krieg aller Nationen. Dies war nicht immer so. So wurde von den 1950er bis in die 1980er Jahre vor allem um die gefallenen deutschen Soldaten getrauert. Heute wird allgemein der Opfer von Krieg, Gewaltherrschaft und Terror gedacht und auch verstärkt auf die aktuellen Ereignisse Bezug genommen.

Auf dem Friedhof in Vettweiß fand heute eine Gedenkstunde mit Kranzniederlegung statt. Vertreter der Löschgruppe Vettweiß, der Schützenbruderschaft St. Gereon, des TC Wyss, des Männergesangvereins sowie der Kirche und Ortsvorsteher Alfons Esser gedachten der Opfer von Krieg, Gewalt und Zerstörung. Bürgermeister Joachim Kunth dankte in seiner Ansprache den anwesenden Bürgerinnen und Bürgern. „Sie sind ein wichtiger Baustein in unserer Gesellschaft, denn Sie sind die, die nicht vergessen“, so Bürgermeister Kunth. 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Vettweiß
  • Gemeinde Vettweiß