Inhalt anspringen

Gemeinde Vettweiß

Polizeibezirksdienst in der Gemeinde Vettweiß

Willkommen und Abschied

Polizeibezirksdienstes in der Gemeinde Vettweiß – Willkommen und Abschied

Der Polizeibezirksdienst Vettweiß wurde mit Wirkung vom 1. April durch Polizeihauptkommissar Stefan Faßbender neu besetzt, nachdem Polizeihauptkommissar Frank Kuhn mit dem 1. Mai seinen wohl verdienten Ruhestand angetreten ist.

Polizeihauptkommissar Stefan Faßbender ist bereits zum Stichtag 1. April ins Rathaus der Gemeinde Vettweiß eingezogen, so dass noch etwas Zeit für die Einarbeitung blieb. Mit ihm gewinnt die Gemeinde Vettweiß einen erfahrenen Polizeibeamten, der sich aus vielen Jahren seiner Zugehörigkeit zur Polizeiwache Kreuzau auch im Gemeindegebiet Vettweiß auskennt. Er tritt seinen neuen Wirkungskreis mit großer Freude an. Also so, wie sein Vorgänger Frank Kuhn seine Tätigkeit als Polizeibezirksdienst verrichtet hat. Immer mit viel Freude und Liebe zu seinem Beruf. Sein Abschied ist für alle ein Einschnitt, für die Rathausmitarbeiter, die Gemeindemitglieder oder auch für die vielen Kids, die er bei der Verkehrserziehung begleitet hat. Diese Arbeit lag ihm besonders am Herzen und er hatte immer einen besonderen Draht zu seinen Schützlingen. Mit Frank Kuhn geht eine Ära zu Ende, so bezeichnet es Bürgermeister Kunth. Ist der Pensionär doch gebürtig aus Vettweiß und in seiner Dienstzeit seit Juli 2007 mit Vettweiß wieder verbunden gewesen.

Das Büro des Bezirksdienstes befindet sich nun im Rathaus. Über den Umzug von „schräg gegenüber“ aus dem Gebäude des Wasserwerks äußert sich Bürgermeister Kunth: „Nun sitzt unter einem Dach, was zusammengehört.“ Die Unterzeichnung des Mietvertrages fand bereits im März durch den Leiter der Kreispolizeibehörde Düren, Landrat Wolfgang Spelthahn und Bürgermeister Joachim Kunth statt.

Die üblichen Sprechzeiten des Bezirksdienstes werden derzeit aufgrund der aktuellen Situation bis auf weiteres ausgesetzt, telefonisch ist Polizeihauptkommissar Faßbender jedoch unter der bekannten Nummer 02424 901201 zu erreichen.

(Das Bild entstand in der Vor-Corona-Zeit)