Inhalt anspringen

Gemeinde Vettweiß

Das Vettweißer Wegenetzkonzept ist online: Bürgerinnen und Bürger können Karten einsehen und Kommentare abgeben

Die Gemeinde Vettweiß lässt derzeit ein kommunales Wirtschaftswegekonzept erstellen. Dabei geht es vor allem um Fragen nach der Wichtigkeit der Wege, ihrer Nutzung, Frequentierung und ihres Zustandes: Welche Wege und Brückenbauwerke sind unverzichtbar und haben eine hohe Priorität? Welche Wege bedürfen einer Modernisierung? Welche können im Standard gesenkt oder sogar gänzlich aufgegeben werden? Und welche sind für die Allgemeinheit entbehrlich und könnten privatisiert oder ökologisch aufgewertet werden? Fotos der Wege, die ebenfalls eingesehen werden können, erleichtern die Beurteilung. 

Mit den Leistungen wurde die Ge-Komm GmbH Gesellschaft für kommunale Infrastruktur aus dem Osnabrücker Land beauftragt. Nachdem die beauftragte Ge-Komm GmbH Gesellschaft in den vergangenen Monaten einen Konzeptentwurf erstellt und diesen in einem ersten Schritt dem Arbeitskreis zur Abstimmung und kritischen Durchsicht gegeben hatte, ist nun die Phase der Bürgerbeteiligung angelaufen. Alle Vettweißerinnen und Vettweißer haben damit ab sofort die Möglichkeit, bei diesem wichtigen Zukunfts-Projekt mitzuwirken und sich mit ihrem lokalen Wissen zu den Wegen einzubringen.  

Dazu hat die Ge-Komm GmbH ein onlinebasiertes Bürgerdialog-Portal eingerichtet, das über die Homepage www.wirtschaftswegekonzept.de zu erreichen ist. Die Seite beinhaltet ein Kartenwerk, in welchem jeder Wirtschaftsweg mit einer Klassifizierung farblich hinterlegt ist – einmal im Ist-Zustand und einmal im Soll-Zustand. Die Bürgerinnen und Bürger können sich die Karten anschauen und prüfen, ob die festgelegten Klassifizierungen der Wege im Ist- und im Soll-Zustand in ihren Augen passend sind. 

Bis zum 30. September können alle über die Kommentarfunktion im Portal Anmerkungen hinterlassen, ob eine Klassifizierung passt oder nicht. Eine Nummerierung der Wege erleichtert dies und sollte bei jeder Anmerkung angegeben werden. Die Kommentare werden gesammelt und schließlich ausgewertet, analysiert und bei der weiteren Konzeptgestaltung berücksichtigt. 

Eduard Schwarz, Abteilungsleiter der Ge-Komm, referierte in der Vettweißer Bürgerbegegnungsstätte über die Vorgehensweise und die Umsetzung des Konzeptes. Zahlreiche interessierte Interessenten hatten sich angemeldet und nahmen an der Veranstaltung teil, brachten sich bereits mit ein, erhielten Antworten auf ihre Fragen. 

Das Konzept in der Gemeinde Vettweiß soll bis Herbst 2020 erstellt sein und einen Ausblick auf die nächsten 20 bis 25 Jahre geben. 

„Natürlich wird es permanent an sich ändernde Gegebenheiten angepasst werden müssen. Es handelt sich dabei um kein starres Konstrukt, sondern um einen dynamischen Prozess“, versprach Schwarz mehr als einmal.

Auf Grundlage des abgeschlossenen Konzeptes als Handlungsempfehlung besteht für Vettweiß die Möglichkeit, im Rahmen der „Förderrichtlinie (FöRL) Wirtschaftswege“ Fördermittel für die Modernisierung der Wirtschaftswege zu beantragen. 

Das Wirtschaftswegekonzept ist also die zwingende Voraussetzung, um Fördermittel für den Wegebau zu erhalten. 

 
Anleitung Portal Wirtschaftswegekonzept 

 1. Geben Sie die Webadresse www.wirtschaftswegekonzept.de in Ihren Webbrowser ein. 

  

 2. Über den Menüpunkt Portal gelangen Sie zum Registrierungsvorgang 

  

 3. Wählen Sie Registrieren um Ihren Nutzeraccount zu erstellen. 

  

 4. Um sich mit Ihrem neu erstellten Account anmelden zu können, wählen Sie im Menü Portal und dann Login. 

  

 5. Um zu dem Projekt zu gelangen, geben Sie nun den Namen „Vettweiß“ ein. 

  

 6. Nun gelangen Sie unter anderem zu der Kartenansicht und den Erläuterungsvideos

  Das Portal ist bis zum 30.09.2020 freigeschaltet!

  

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Vettweiß