Inhalt anspringen

Gemeinde Vettweiß

Grußwort des Bürgermeisters

 

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger.

Wir dürfen wieder Feste feiern, uns mit Freunden treffen, essen gehen, Sport treiben und Freizeitparks besuchen. Langsam aber sicher kehrt der „normale“ Alltag zurück. Die „Freiheit“, die wir doch alle so sehr vermisst haben. 

Inzwischen sind die Zahlen im Kreis Düren und somit auch in unserer Gemeinde derart gesunken, dass es fast so aussieht, als könnten wir aufatmen, als hätten wir es überstanden. Dennoch: Vorsicht ist weiterhin geboten! Tun Sie bitte Ihnen selbst, Ihren Lieben und Ihren Mitmenschen den Gefallen und nehmen Sie die jetzige Pandemielage nicht auf die leichte Schulter. Diese Situation hatten wir schon einmal und mussten plötzlich feststellen, dass eine Inzidenz von unter 30 nicht eine Inzidenz von gleich Null bedeutet! Tragen Sie trotzdem weiterhin Ihren Mund,- Nasenschutz, waschen Sie weiterhin regelmäßig Ihre Hände und beachten auch die inzwischen allen bekannten Hygieneregeln streng. 

Die Impfpriorisierung ist aufgehoben, bereits vollständig Geimpfte und auch die Genesenen, können wieder uneingeschränkt Ihren Gewohnheiten nachgehen und wo man geht und steht ist die Erleichterung zu spüren. 
Wir werden trotzdem sicherlich alle nun eine Zeit brauchen, uns an die gewonnene Liberalität zu gewöhnen, nicht zu übertreiben, uns wieder damit wohlzufühlen. Aber dann, ja dann können wir stolz auf uns sein und endlich endlich aufatmen.

Wollen wir das nicht aufs Spiel setzen, weiterhin vernünftig sein und somit Stück um Stück Richtung gänzlicher Normalität kommen. In der Hoffnung, dass wir uns bald wieder ohne Maske sehen-, uns die Hände schütteln-, und uns freundschaftlich umarmen können. 

Auf ein baldiges Wiedersehen. 
Bleiben Sie weiterhin gesund.

Ihr Bürgermeister 
 

Joachim Kunth

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Vettweiß