Inhalt anspringen

Gemeinde Vettweiß

Grußwort des Bürgermeisters

Liebe Mitbürgerinnen, liebe Mitbürger, 

auch wenn das Thema Corona kein Ende nimmt, muss auch ich noch einmal darauf eingehen und an Ihre Vernunft appellieren. Der Appell an Vernunft ist wichtig, wird aber allein kaum helfen. Denn sobald die Stimme der Vernunft mit liebgewonnenen Verhaltensweisen zusammentrifft, neigen wir Menschen leider dazu, sie als nervig abzustempeln. Auch von Corona kennen wir trotzige Reaktionen auf Vernunftshinweise.

Am Ende helfen nur ganz klare Regeln, denn das Virus wütet in all seiner zerstörerischen Kraft – inzwischen überall auf der Welt. Auch hier bei uns. Eine kollektive Verdrängung wie hierzulande ist allerdings in anderen Ländern längst schon nicht mehr möglich, das verantwortungsvolle Handeln Einzelner längst wieder Zwang. Hier versucht man es noch mit gutem Zuspruch und appelliert, wie eingangs bereits geschrieben, an die Vernunft.

Auch ich möchte nochmals dazu aufrufen, vernünftig zu sein! Wir haben es schon einmal geschafft zusammenzuhalten und Wochen zu überstehen, die wohl niemandem leichtgefallen sind. Ich habe vollstes Verständnis dafür, dass ausfallende Veranstaltungen, nicht stattfindende Geburtstage oder andere Feiern und Schließungen von Bars, Restaurants und Kneipen zu Missmut führen. Auch ich finde es schade, Freizeitaktivitäten nicht ausführen zu können und insbesondere die Kinder tun mir leid. Dennoch – es nützt nichts – wir müssen an unsere Gesundheit und an die der anderen denken!

Bleiben Sie stark – und vor allem gesund! 

Ihr Bürgermeister
Joachim Kunth

 

 

 

Erläuterungen und Hinweise

Bildnachweise

  • Gemeinde Vettweiß