Soziale Netzwerke

Gemeinde Vettweiß
bei Facebook
Instagram
bei Instagram
 

WhatsWeiß

Logo

WhatsWeiß - Einfach.Smart.Informiert.

Mit den „WhatsApp-News“ werden interessante Neuigkeiten der Gemeinde Vettweiß über den Messenger-Dienst WhatsApp direkt auf das Handy verschickt - kurz und aktuell.
 

Kulturtage ´19

 

Sprechstunde

... des Bürgermeisters finden jeweils donnerstags in der Zeit von 16.30 bis 17.30 Uhr statt. Gesprächstermine können aber auch zu jeder anderen Zeit vereinbart werden.


 

Gute Schule

Foto

Projekte an Schulen werden in der Gemeinde Vettweiß gefördert!

 

Interview des Monats März

Corbon
Die Geschäftsführung Simone Schmitz und Dr. Wolfgang Esser-Schmittmann mit Thomas Rachel MdB(v.l.)

Zu Beginn der Serie spricht vettweiss.de mit Herrn Dr. Esser-Schmittmann, Geschäftsführer der Firma Carbon Service & Consulting. Anlass war der Besuch des Parlamentarischen Staatssekretärs im Bundesforschungsministeriums, Thomas Rachel.

 

vettweiss.de: Herr Dr. Esser-Schmittmann, wie sind Sie auf die Idee gekommen, Aktivkohle herzustellen?

Esser-Schmittmann: Aktivkohle ist kein neues Produkt, sie wird technisch schon seit über 100 Jahren produziert und angewendet. In meinen vorlaufenden beruflichen Tätigkeiten war ich intensiv mit diesen Produkten betraut, konnte aber großes Verbesserungspotential in der Ausrichtung des Kunden- / Lieferantenverhältnisses sowie der Vertriebs- und Angebotsstruktur erkennen. Das war die Entscheidung zur Gründung einer Unternehmung mit überproportional hohem Bezug zu Technik und Kundenorientierung.

 

vettweiss.de: Wie sind Sie auf den Standort Vettweiß gekommen?

Esser-Schmittmann: Das war zunächst ein Zufall, weil da Flächen frei waren und als solche aktiv beworben wurden. Der Standort entpuppte sich dann aber schnell als sehr strategisch,  weil er bezüglich der Warenströme genau auf der Linie von den Nordseehäfen zu unserem europäischen Vertriebsgebiet liegt bzw. umgekehrt für Überseeexporte kurze Transportwege bietet. Darüber hinaus stellte sich die Gemeindeverwaltung als konstruktiver und kooperativer Partner heraus. Wir fühlen uns in Vettweiß wohl und gut aufgehoben.

 

vettweiss.de: Wie konnten Sie weltweit expandieren? Mundpropaganda, Flyer?

Esser-Schmittmann: So einfach geht das zum Glück nicht, dann könnte es ja jeder. Nein, Spaß bei Seite, wir haben mit unserer sehr technischen Orientierung im europäischen Raum einige wichtige Referenzen schaffen können, die wir durch Präsentationen auf internationalen Fachveranstaltungen vorgestellt haben. Auf der Ebene der Techniker funktioniert dann auch Mundpropaganda.

 

vettweiss.de: Sie haben vor 11 Jahren mit zwei Mitarbeitern, einem Aushilfsarbeiter und einer Kauffrau begonnen; heute arbeiten 33 Menschen in Ihrer Firma. Kann man analog davon ausgehen, dass Sie in 10 Jahren 60 Mitarbeiter beschäftigen?

Esser-Schmittmann: Vor 11 Jahren haben wir mit einer Vermarktungsidee begonnen; zwar ohne signifikantes Kapital, aber dafür mit einem ausgeprägten Umsetzungswillen. Heute sind wir strukturierter, haben sehr fachkundiges Personal, haben ein sehr starkes Labor und betreiben jetzt eine systematische Entwicklung von Projektideen, das sehen Sie auch an unseren nun öffentlichen Forschungsaktivitäten. Auf dieser soliden Basis wollen wir weiter expandieren. Ob das Wachstum in diesem Kontext nun linear zur Zeit oder progressiv zur geschaffenen Basis verläuft wird sich zeigen, aber die genannte Zahl ist sicherlich nicht übertrieben hoch.

 

vettweiss.de:  Mit 33 Mitarbeitern sind Sie einer der größten Arbeitgeber in der Gemeinde Vettweiß. Wie viele Ihrer Beschäftigten kommen aus dem Umfeld des Gemeindegebietes?

Esser-Schmittmann: Aus dem Umfeld der Gemeinden Vettweiß, Nörvenich, Kreuzau und Zülpich kommen 24 Mitarbeiter, wir sind damit deutlich lokal orientiert.

 

vettweiss.de: Welche Berufsgruppen beschäftigen Sie?

Esser-Schmittmann: Wir haben ein sehr breites Spektrum an Mitarbeitern: 8 Akademiker, davon 3 promoviert; Schlosser, Elektriker und Industriekaufleute, Fachlageristen und auch angelernte Mitarbeiter. Das ist eine große Bandbreite an Personal und Bildung, die in unserer Unternehmung sehr persönlich und respektvoll miteinander arbeiten. In dieser Verantwortung betreiben wir auch die Ausbildung junger Menschen.

 

vettweiss.de: Haben Sie firmeneigene LKW, oder arbeiten Sie ausschließlich mit Logistik-Unternehmen zusammen?

Esser-Schmittmann: In der heutigen Zeit ist die Logistikbranche so dienstleistungsorientiert und flexibel, da ist der Betrieb eines eigenen Fuhrparks nicht wirtschaftlich und sinnvoll. Besser ist da eine Konzentration auf das was man wirklich kann; und Speditieren  können andere da deutlich besser.

 

vettweiss.de: Hinter Ihrem Betrieb sind noch Freiflächen. Werden Sie Ihren Betrieb flächenmäßig noch erweitern?

Esser-Schmittmann: Eine zwingende Voraussetzung für ein kalkulierbares Unternehmenswachstum ist die Verfügbarkeit von Areal. Mit der Gemeinde stehen wir da in laufendem Austausch und enger Abstimmung. Kurzfristig wollen wir  jedenfalls unsere Lagerflächen vergrößern.

 

vettweiss.de: Sie haben vom Parlamentarischen Staatssekretär im Bundesforschungsministerium Thomas Rachel einen Förderbescheid in Höhe von 200.000,- € für den Versuch, einen möglichst ressourcenschonenden Einsatz von Aktivkohle in Kläranlagen zu entwickeln, erhalten. Wie ist der Kontakt zur RWTH Aachen entstanden?

Esser-Schmittmann: Ich habe meine Hochschulzeit selber in Aachen verbracht und über die Jahre immer wieder Forschungsarbeiten mit Aachener Instituten betrieben. Der Kontakt zum jetzigen Forschungspartner entstand aus unseren Marktaktivitäten im Bereich der Wasserreinigung und einem bereits in dieser Richtung laufenden anderen Forschungsprojekt.  Zusätzlich ist natürlich die räumliche Nähe zu Aachen gut, vor allem aber die Qualität der RWTH Aachen als Forschungspartner.

 

vettweiss.de: Die jecken Tage stehen vor der Türe. Sind Sie Karnevalist?

Esser-Schmittmann: Ich bin ein Mensch guter Laune und kann herzhaft lachen, auch über einen guten Witz. Früher habe ich auch schon mal selber Büttenreden gehalten, aber heute muss ich sagen: der große Karnevalist bin ich nicht mehr. Dennoch wünsche ich allen Vettweißern fröhliche und schöne Karnevalstage.

 
 
Rathaus
Besuchszeiten:
montags - freitags:
08:00 Uhr - 12:00 Uhr
dienstags:
14:00 Uhr - 15:30 Uhr
donnerstags:
14:00 Uhr - 18:00 Uhr

Das Sozialamt ist mittwochs geschlossen.

Termine zu anderen Zeiten nach Vereinbarung
 
 
Anschrift:
Gemeinde Vettweiß
Der Bürgermeister
Gereonstraße 14
52391 Vettweiß


Telefon: 02424 / 209 0
Telefax: 02424 / 209 234


Bankverbindungen:

Sparkasse Düren
IBAN:
DE54 3955 0110 0001 6002 20
BIC: SDUEDE33XXX

Volksbank Düren eG
IBAN:
DE14 3956 0201 0401 5860 16
BIC: GENODED1DUE

Gläubiger-ID: DE9718000000116175

Steuernummer: 207/5712/0412
 

Wetter

 

Wir setzen Cookies ein, um die Nutzbarkeit unserer Seite zu optimieren. Durch die weitere Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden. Detaillierte Informationen über den Einsatz von Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung über folgenden Link.

Mehr Infos